Felipe Cattapan - Dirigent Deutsch English Portuguese
 
  Felipe Cattapan - Dirigent - Conductor  

Kurzbiografie

Felipe Cattapan - Dirigent 

Das vielseitige künstlerische Schaffen des Dirigenten Felipe Cattapan ist geprägt durch die Verbindung von der ausdrucksvollen Lebendigkeit und Ausstrahlung seines Heimatlandes Brasilien mit der Tiefe der musikalischen Tradition Europas.

Felipe Cattapan ist in Rio de Janeiro geboren, wo er zunächst Klavier studierte. Anschliessend ging er nach Europa und studierte Orchester- und Chorleitung an renommierten Hochschulen und bei bedeutenden Dirigenten wie Zsolt Nagy (Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris) und Dominique Rouits (École Normale de Paris). Seine Spezialisierung im Dirigieren zeitgenössischer Musik bei Giorgio Bernasconi (Conservatorio della Svizzera Italiana) schloss er mit dem Prädikat "sehr gut" ab. Zahlreiche Meisterkurse bei hochkarätigen Dirigenten wie Peter Eötvös, Kalman Strausz, Jorma Panula, Janos Fürst, Hermann Max und Stefan Parkman erweitern sein breites Repertoire vom Dirigat alter Musik bis zu Uraufführungen zeitgenössischer Werke.

In mehreren Projekten als Assistent von Giorgio Bernasconi hatte er die Möglichkeit, mit dem Radio Svizzera Italiana arbeiten zu dürfen. Felipe Cattapan dirigiert verschiedene internationale Orchester, Chöre und Ensembles in Europa und in der Schweiz, wie das Orchestre de Massy (Paris), das Ensemble Vortex (Genf), das Ensemble für zeitgenössische Musik Novecento (Lugano), das Orchester Collegium Cantorum (Zürich), den Chor aus dem Internationalen Festival für Alte Musik in Daroca (Spanien), den Chor der Musikakademie Riga (Lettland), die Janacek Philharmonie (Tschechien) und die Moravia Philharmonie (Tschechien). Er wird regelmässig zu internationalen Festivals, Kongresse und Projekte eingeladen, wo er sich stark für die Bekanntmachung der brasilianischen Musik einsetzt. Im Dezember 2012 hat er das Instrumental-Ensemble "Modern South America" gegründet. Im 2015 entstand das Vokal-Ensemble "Canticum Novum Zürich". Zurzeit entsteht das Instrumental-Ensemble "Créations".

Seit 2005 Forschungstätigkeit im Rahmen eines interdisziplinären Musikprojektes an der Universität Bern. Seit 2007 Gastdozent und seit 2009 Lehrauftrag an der Hochschule der Künste Bern. Seit 2009 Leitung Dirigier-Workshops in der Schweiz und in Brasilien.

Preis "Persönlichkeit des Jahres/ Kultur 2014" (Braslider Org, São Paulo, Brasilien).

Kurzbiografie.pdf

 
netbit GmbH